Hildegard von Bingen – „Viriditas“ die Grünkraft der Erde

Im Benediktinerkloster Disibodenberg  ( im Hunsrück / an der Nahe )  wuchs Hildegard von Bingen als Nonne auf. Das Klosterleben verschaffte der späteren Äbtissin Zugang zur Literatur der damaligen Zeit und zur umfassenden Bildung.  Klöster waren zu Beginn des Mittelalters zwar Orte der Eingeschlossenheit, hatten aber andere Zugänge zur weiten Welt.  Hildegard entwickelte sich als …

IHKansichten – Zwischen den Zeiten / Pandemie Corona / Stephanie Süßenbach zeigt Lebenslust

Die IHK Siegen präsentierte im Lockdown-Jahr  2010  der  Corona Pandemie bereits Arbeiten der heimischen Künstlerin  Stephanie Süßmuth. Als im Sommer jenes Jahres die Infektionszahlen abflachten, wuchs die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie. Die Ausstellung bekam daher den Titel    „Awakening“  –  die Werke zeigten zunächst schwarze, dann immer heller werdende Motive. Mit der…

Siegen-Geisweid … … Freifläche zwischen dem Klafelder Bürgerpark und der HTS

Die zuvor mit Verwaltungsgebäuden der Stahlwerke Südwestfalen bebauten Grundstücke sind freigeräumt. Zwischen der Königsstraße mit dem ehemaligen Milchhof und der Geisweider Straße,  der aufgeständerten HTS und dem  im Jahr 2014 eröffneten Bürgerpark  „Klaowender Garten“  ist die Errichtumg eines Gebäudekomplexes für die  Kreispolizeibehörde   geplant.   Unter dieser Freifläche fließt der verrohrte Sohlbach in Richtung der…

Haus Seel – neue Künstler*innen / neue Arbeiten / neue Grafikedition

Unter dem Titel  NEU 3  stellen zur Zeit 18  Künstler*innen in der städtischen Galerie  Haus Seel   (am Siegener Kornmarkt)  ihre aktuellen Arbeiten aus.     Die Namen von  A bis Z  =  von Marc Barbenschneider über Gerlinde Liebing  bis  Oliver Weingarten. Alle sind Mitglieder der ASK  Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler  – ask-siegen.de. Von den verwendeten Materialien…

4Fachwerk Museum Freudenberg – ein Künstlerehepaar aus dem Siegerland zu Gast

Mittendrin – umgeben von zahlreichen Fachwerkhäusern lädt das Museum zu einem Besuch ein.  Neben Dokumenten der Freudenberger Stadtgeschichte wird auf die seinerzeitige Einbindung in die europäische Geschichte verwiesen – im Mai des Jahres 1568 fand im Schloss Freudenberg eine  Geheimkonferenz   statt,  bei der Prinz Wilhelm von Oranien mit seinen Brüdern und Vertretern des Gelderlandes  die…

weiße Architektur an der A 45 – eine Kapelle an der Autobahnraststätte bei Wilnsdorf fasziniert

Die Autobahn A 45 geht quer durch unseren Kreis Siegen-Wittgenstein – bei Wilnsdorf weist ein Richtzeichen mit einer Kirchensilhouette in blauer Umrrandung auf eine nahe Kapelle hin. Wenn man dem Hinweis folgt, landet man auf einem Autohof mit Tankstelle, Taverne und Hotel.  Neben dem LKW-Parkkplatz dann eine vom abstrakten Abbild in reale Bauformen umgewandelte strahlend…

Advent – ein Sonntag in der Siegener Altstadt mit Rückblick und Ausblick

Blick zurück  /  Die Museumsräume im  Oberen  Schloss  haben seit einiger Zeit Besuch von Restauratoren aus Bochum.  In der Grafen-Galerie sind als Leihgabe des Fördervereins unter anderem fünf  Bildnisse der gräflichen Töchter ausgestellt.  Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurden diese bei unseren Besucher*innen besonders  beliebten Bildnisse auf Holztafeln gemalt. Altersbedingte Schäden gilt es nun zu…

Bischof Martin von Tours – Namensgeber auch für die ehemalige Wehrkirche in der Stadt Netphen

Oberhalb des Netphener Ortszentrums steht auf einem Felsvorsprung die im 14. Jahrhundert errrichtete  Martinikirche – Teile des heutigen Bauwerkes sind wohl noch älteren Datums.  Wenn Netphen von Feinden bedroht wurde, zogen sich die Menschen in das Kirchengebäude zurück – damals noch mit Schießscharten versehen   Während des zweiten Weltkrieges suchten die Netphener Einwohner`*innen ebenfalls dort Schutz…