etliche verendete Fische in unserer Sieg – auf Spurensuche

Ein Gastangler des Gosenbacher  Angelvereins  (ASV Gosenbach e.V.)  meldete bei der Unteren Wasserbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein etliche leblos auf der Sieg  treibende Elritzen.  Gesehen hatte er sie im Flussabschnitt in der Nähe des Eiserfelder Hallenbades sowie des dortigen Rückstaubeckens.                               Eine weitere Meldung dieser Art kam dann von Anglern des Kreisfischereiverein Siegerland. …

P. P. Rubens … April / April – der Winter kam zurück in die Oberstadt von Siegen

Bei uns in der Nachbarschaft soll laut Inschrift das Geburtshaus vom berühmten Sohn unserer Stadt    Peter  Paul  Rubens  stehen  –               April /April  –   das trifft aber nicht zu…..   ………dessen Geburtshaus stand unterhalb des   Oberen  Schlosses  auf dem heutigen  Schulhof der Ganztags-Realschule  –   eine  (zur Zeit verschneite) Bronzetafel…

J. S. Bach und G. Ph. Telemann im würdigen Rahmen – Ostern mit Zuversicht

Der Kantaten-Gottesdienst in der benachbarten Nikolaikirche konnte von einer eingeschränkten und namentlich aufgezeichneten Anzahl von Personen besucht werden. In den Grußworten wurde Zuversicht ausgestrahlt. Die Impfungen mit Coronaschutz nehmen ja in diesem Monat deutlch zu – auch ich bin in gut 10 Tagen an der Reihe.   Hoffen wir, daß wir die neue Infektionswelle heil…

Inseldorf an der Sieg … … Fischtafeln klären über das Leben im Fluss auf

Der südliche Siegener Ortsteil  Niederschelden  hat sich seinen dörflichen Charakter bewahrt. Dazu beigetragen hat sicherlich auch das vielfältige Vereinsleben  –  der Heimat- und Verschönerungsverein Niederschelden e. V. engagiert sich unter seinem Vorsitzenden Frieder  Schmidt  (pensionierter leitender städtischer Mitarbeiter) intensiv um die Gestaltung des Ortsbildes. Das Ortsbild wird auch durch das Flussbett der  Sieg  und die…

die Eisdecke ist geschmolzen – der Frühling kommt … … die Konflikte im Heestal bleiben bestehen

Während der kürzlichen Kältephase bekamen die beiden Weiher im Heestal  (bei Kreuztal-Osthelden) eine überwiegend tragfähige Eisdecke.  Gut 100 Personen nutzten das sonnige Wochende und fanden sich dort mit ihren  Schlittschuhen ein.  Die geltenden AHA-Coronaregeln wurden nicht beachtet, sodaß die akute Gefahr für die Übertragung von  Corona-Viren   bestand   Die alarmierte Polizei kam umgehend und forderte…

Mitten in Siegen … zwei Jahrhunderte – zwei Fassaden = ähnliche Handschriften

Der Platz am Unteren Schloss in Siegen hat sich verändert.  Fassaden aus dem 18. und dem 21. Jahrhundert stehen sich gegenüber und strahlen.eine gewisse Harmonie aus.   Sie tragen offensichtlich beide mit ihren zurückhaltenden Strukturen die  gleiche Handschrift.  Da ist nichts Aufdringliches zu erkennen  –  stadtdessen Bescheidenheit und funktionale Zurückhaltung. Hinter beiden Fassaden befinden sich…

in Siegen-Geisweid ….. die Konsumenten sind zufrieden – aber der Sohlbach bleibt leider im Dunkeln

Während der vergangenen Jahre wurde der Wunsch der Geisweider nach der Eröffnung eines zeitgemäßen Lebensmittel-VOLLSORTIMENTERS  immer lauter. Lange gab es bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück keinen schlüssigen Vorschlag. Dann legte der zuständige Stadbaurat Henrik Schumann uns  (den Mitgliedern des Fachausschusses für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung)  das mit dem Investor abgestimmte Konzept vor  – Abbruch…

wieder ein Bereich unserer Altstadt im „neuen Glanz“ – die Martinikirche und ein weiterer Abschnitt der historischen Stadtmauer

Der Vorläufer der heutigen  Martinikirche wurde bereits im  14. Jahrhundert errichtet – sie ist die älteste Kirche innerhalb des Gebietes der   Stadt Siegen.  Das auf dem Felssporn oberhalb des Kölner Tores stehende  Kirchenschiff  (die heutige Form entstand im 16.Jahrhundert) bildet mit seiner Natursteinfassade einen starken Kontrast zu dem angrenzenden   Unteren Schloss. Der natürliche Verwitterungsprozess…