Lebensraum Sieg – wie kommt der Lachs zurück nach Siegen ?

Unterlagen in den Archiven des  Oberen Schlosses   in Siegen weisen darauf hin, daß in der Zeit vor der schrittweisen Industrialisierung der  Lachs  nach dem Aufwachsen im Nordatlantik siegaufwärts bis zu uns ins Stadtgebiet schwamm und  zur Ernährung der Bevölkerung beitrug. Durch den Einbau von Querbauwerken und Wasserkraftanlagen ging der für den Lachs geeignete Lebensraum schrittweise…

Die Lachse werden ungeduldig – das Wanderfischprogramm NRW macht Fortschritte

In Kooperation mit der Stiftung Wasserlauf NRW werden an vier Abschnitten der  SIEG   in diesen Tagen wieder einige tausend junge Lachse in die Sieg entlassen. Die Sieg ist eines der wichtigsten Programmgewässer für die Wiederansiedlung des  atlantischen Lachses  im Rheinsytem. Um eine natürliche, vom Menschen unabhängige Entwicklung dauerhaft zu gewährleisten, müssen die noch vorhandenen Wanderhindernisse…

Lachse aus Grönland zurück – Ministerin heißt sie in NRW willkommen

Eingeladen hatten die Stiftung Wasserlauf NRW und der Fischereiverband NRW  e. V. nach Buisdorf (bei Siegburg) an die untere Sieg. An der Kontrollstation für Wanderfische galt es die wieder aufgestiegenen  Lachse zu begrüßen  und sich über den Entwicklungstand des  Wanderfischprogramms NRW  zu informieren. Die im Siegsystem aufgewachsenen Lachse kommen nach 2- 3 jährigem Aufenthalt im…

Lachse in unserer Sieg

In Anwesenheit von Dr. Martin Woike (Ministerium)  und der Schulklasse unseres Gymnasiums auf der Morgenröthe  – Lachspaten 2010 + 2011 – (  finanziell unterstützt von der SVB, der Volksbank Siegerland -2010- und der Sparkasse Siegen-2011-)  wurden an der Kontrollstation in Buisdorf /untere Sieg aufsteigende Wanderfische – insbesondere laichbereite  Lachse  – begrüsst. Noch behindern zwei fast undurchgängige Wasserkraftanlagen in Euteneuen und Freusburg…