Bahnhofsgelände Eiserfeld – äußerst ungepflegte Umgebung an der Sieg

Neben dem Eiserfelder Bahnhofsgelände fließt die Sieg Richtung Stadt- und Landesgrenze. Der Fluss wird hier von einer Behelfsbrücke überquert, die als Zufahrt für zwischenzeitlich abgeschlossene Straßenbauarbeiten genutzt wurde. An ihrer Stelle wird in Kürze mit der Errichtung einer neuen Brücke  (Stahlbrücke)  begonnen – das Auftragsvolumen liege bei ca. 700.000 EURO. Als Vorsitzender der   Fischereigenossenschaft Siegen …

der Bach (Dreisbach) ist durchgängig – aber nur für Wanderer und Radfahrer

Aus einem Seitental südlich der Siegener Innenstadt fließt der  Dreisbach  hinunter in die Sieg..   Die Sieg hat sich während der letzten 15 Jahre dort trotz etlicher Straßen- und Brückenbaumaßnahmen in ihrem Umfeld wieder recht naturnah entwickeln können. Der Fischbestand hat sich durch Besatz- und Pflegemaßnahmen ebenfalls zufriedenstellend entwickelt  –  Leitfisch ist hier die  Bachforelle. Durchgängig…

Abwasserbehandlung = Lachse … … Griff in meine Bücherregale

Die Ausgangs- und Arbeitsbeschränkungen regen mich an, in meinem häuslichen Büro aufzuräumen und in den  Bücherregalen zu stöbern. Vor einiger Zeit erhielt ich auf Hinweis unseres Stadtarchivars über ein Antiquariat  das 1992 erschienene Buch:   Die Abwassergeschichte der Sieg im Industriezeitalterr  – Bilanz eines Siegeszuges. Darin heißt es …   “  um 1900 war der…

EU WRRL / Biologische Station Eitorf – Biologische Station Oberberg

Die Durchgängigkeiit der Sieg und ihrer Zuflüsse für Wanderfische im NRW-Abschnitt war ein wesentliches Thema beim Treffen in Eitorf (Biologisches Zentrum Rhein-Sieg-Kreis). Organisiert hatte es wiederum. die Bezirksregierng Köln. Anwesend waren neben Vertretern der zuständigen Behörden und der Naturschutzverbände auch die  Vorstände der  Fischereigenossenschaften  aus den NRW-Bereichen der unteren und oberen Sieg . Themen :…

Wasserkraftanlage Unkelmühle – Konflikte mit Forelle und Lachs nachhaltig gelöst ?

Das Unternehmen innogy (RWE) betreibt im unteren Abschnitt unserer Sieg  (bei Alzenbach/Eitorf)  eine Wasserkraftanlage. Der Kern der Anlage stammt aus den 1920er Jahren – produziert wird Strom für ca. 400 Haushalte. In Kooperation mit der Bezirksregierung Köln / NRW wurde die Anlage  gemäß den Anforderungen der  EU Wasser-Rahmen-Richtlinie  mit einem Gesamtaufwand von rd. 6 Mio…

Lebensraum Sieg – wie kommt der Lachs zurück nach Siegen ?

Unterlagen in den Archiven des  Oberen Schlosses   in Siegen weisen darauf hin, daß in der Zeit vor der schrittweisen Industrialisierung der  Lachs  nach dem Aufwachsen im Nordatlantik siegaufwärts bis zu uns ins Stadtgebiet schwamm und  zur Ernährung der Bevölkerung beitrug. Durch den Einbau von Querbauwerken und Wasserkraftanlagen ging der für den Lachs geeignete Lebensraum schrittweise…

Siegen zu neuen Ufern – neues Leben im Bereich des ehemaligen Herrengartens

Die vom Land NRW mit 80 % geförderte Öffnung und Umgestaltung der Sieg in unserer Stadtmitte wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Sommer dieses Jahres wurden sowohl die Stufenanlagen am Flussufer und die angrenzenden Aufenthaltsbereiche als auch das Flussbett selbst ausgiebig genutzt. Auch die auf und in der Sieg schwimmmenden  Flussbewohner haben sich akklimatisiert. In Verhandlungen mit…

Herbststimmung entlang der Sieg – Natursteig Sieg

Der Wanderweg  Natursteig Sieg  führt von der Mündung der Sieg in den Rhein bis nach Mudersbach ( Kreis Altenkirchen). Gekennzeichnet ist er ducrh ein  weißes  S  auf blauem Grund.  Zur Zeit wird die Verlängerung des Langdistanz-Wanderweges von Mudersbach bis zu unserem Hauptbahnhof in Siegen geplant. Dese Planung wurde uns anlässlich der letzten Sitzung des städtischen Ausschusses…

Kinder der aus dem Meer zurückgekehrten Lachse in die Freiheit entlassen

An der Kontroll- und Fangstation für Wanderfische in St. Augustin (an der Sieg) werden jährlich einige Dutzend aus dem Meerwasser zurückgekehrte männliche und weibliche Lachse gefangen. Im Wildlachszentrum Siegburg werden Eier und Samen entnommen und die Brut angelegt, die bis zum Sommer auf eine Größe von ca. fünf  Zentimeter anwächst. Dieser Nachwuchs wird dann in…

Biologische Station in Eitorf – Arbeitskreis Wanderfische für NRW und RLP

Wie im Herbst jeden Jahres trafen wir uns in Eitorf, um uns über den Stand der  Durchgängigkeit der Sieg  und ihrer Nebengewässer zu informieren sowie die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Mit am Tisch waren die Vertreter der  Bezirksregierungen  Arnsberg  und  Köln, Vorsitzende der Fischereigenossenschaften entlang der Sieg und ihrer Zuflüsse sowie Vertreter des Aggertalsperrenverbandes, des Landesfischereiverbandes…