Über Weihnachten einige Tage in Hamburg – draußen alles Grau in Grau

Beim Besuch unserer Tochter und ihrer Familie in Hamburg-Nienstedten haben wir ein unangenehmes feucht-kaltes Wetter vorgefunden. Das hat aber unsere Stimmung und unsere Aktivitäten nicht beeinträchtigen können. Halbtagesausflüge entlang der Elbe nach Blankenese oder in Richtung Hafen sowie in die Innenstadt haben uns manchen neuen Blick geöffnet. Aufgefallen sind uns z. B. die zahlreichen Grünflächen…

Begrüßung auf der Elbe in Hamburg – am Schulauer Fährhaus in Wedel

Bei unserem mehrtägigen Aufenthalt in Blankenese / Nienstedten waren wir einen halben Tag lang am Schulauer Fährhaus – etliche die Elbe hinauffahrende Schiffe wurden gebührend begrüßt. Wir erfuhren die Aufnahmekapazitäten und die Anschlüsse auf den Containerschiffen für Kühlcontainer, die Länge des Schiffes und seinen Tiefgang sowie den Herkunftshafen …  einem Kapitän wude zum Geburstag gratuliert…

am Tag nach Ostern zum Hamburger Binnenhafen

Den mehrtägigen Besuch bei unserer Tochter und ihrer Familie in Hamburg-Nienstedten konnte ich auch zu einem Ausflug in den Hamburger Hafen nutzen. Zuerst mit der Fähre vom Anleger  Teufelsbrück  über den Anleger zum  Gewerbegebiet Rüschpark   vorbei an der Halbinsel  Finkenwerder  auf die andere Seite der Elbe zum  Fischereihafen  –  dann mit einem Schiff der Linie…

„Zerschmettert die Götzen“ – diese Kantate komponierte Georg Philipp Telemann …..

…..  zur Einweihung der Kirche in  Nienstedten   (Ortsteil von Hamburg)  am 16. Mai 1751.  Zum Kirchspiel gehörten  seinerzeit u. a. die Dörfer Blankenese, Klein und Groß Flottbeck, Dockenhuden sowie die Elbinsel Finkenwerder. Das heutige Gotteshaus ist der sechste Kirchenbau seit der ersten urkundlichen Erwähnung  des `Kerspel Nigenstede` im Jahr 1297. Die Vorgängerkirchen standen näher zur…

ein Juwel in Hamburg – evangelisch-lutherische Kirche in Nienstedten

Im Hamburger Stadtteil Nienstedten steht seit 1751 an der Elbchaussee die evangelisch – lutherische Gemeindekirche. Georg Philipp Telemann komponierte für deren Einweihung seine Kantate „Zerschmettert die Götzen“. Zum Nienstedtener Kirchspiel gehörten damals unter anderem die Dörfer Klein und Groß Flottbek, Blankenese sowie die Elbinsel Finkenwerder.       Die Vorgängerkirchen standen näher zur Elbe und…