Schlosspark auf dem Siegberg – neuer Bereich für Veranstaltungen im Freien geplant

vor Ort – die derzeitige Situation  ( 300 Sitzplätze )

In den vegangenen Jahren fanden im Schlosspark regelmäßig – insbesondere an Sonn- und Feiertagen –  Konzerte unterschiedlicher Art statt:  Bläserensembles Siegerländer Musikvereine   –  Musiker der Fritz-Busch-Musikschule  – Ensembles des Siegrland-Orchesters – Feuerswehrkapekellen etc.  =   ein bunter Reigen unterhaltsamer Musik. Das „Konzert- Zelt“ und die Faltschirme über den Sitzplätzen sowie die Sitzplätze selbst stehen zur Erneuerung an, Im Rahmen des Landesförderprogrammes  Rund um den Siegberg  ist nun eine komplette zeitgemäße Neugestaltung möglich.

  Die Agentur Loidl und Partner (Berlin) hat erste Skizzen hierzu vorgelegt – sie überzeugten uns noch nicht

 

 

 

 

 

Als.Mitglied des städtischen  Gestaltungsbeirates  war ich nun mit vor Ort, um einen Einduck von dem dafür zur Verfügung stehenden Abschnitt des Schlossparkes und dem dortigen Umfeld zu gewinnen, Deutlich wurde mir bei der anschließenden Besprechung im Rathaus Geisweid, daß offensichrlich die  Anforderungen  an den  Konzertbereich  noch nicht hinreichend definiert sind ….. wie:  Wetterschutz für die Musiker sowie für die Zuhörer ? /  Zahl der Sitz- bzw, Stehplätze / Strukutr der Anlage ähnlich wie bei der am Siegufer ? / Anforderungen an die Akkustik / ..?. / .?..  Die Verwaltung und die städtischen politischen Gremien sind aufgefordert, im nächsten Schritt die konkreten Anforderungen an die Anlage festzulegen – dann kann Loidl Planentworfe erarbeiten und uns zur Beratung vorlegen.

im darunter liegenden Teil des Parks sind die Archäologen auf Spurensuche – der Bereich wurde früher teiweise als Begräbnisstätte genutzt