Klärwerk Siegen wird technisch erneuert und erweitert – ein neuer Zeitabschnitt beginnt

Im Stadteil Rinsenau befindet sich das zentrale Klärwerk unserer Stadt. Seit dem vergangenen Jahr laufen dort umfangreiche Bauarbeiten, Die Grundstücke der ehemaligen städtischen Gärtnerei wurden hinzugenommen, um Anlagen für die Trocknung des Klärschlammes zu errichten –  verbunden wird dieser Bereich demnächst mit dem technischen Betriebsgebäude des  Siegener  Entsorgungsbetriebes  ( ESi )  durch neue Medienkanäle.

eines der Klärbecken

eines der Klärbecken

der neue Medienkanal

einer der neuen Medienkanäle

 

 

 

 

 

 

 

Die Modernisierung und Erweiterung der Kläranlage dient auch dazu, die Verarbeitungskapazitäten der im Stadtteil Weidenau betriebenen Kläranlage  ( Anlage der ehemaligen Stadt Hüttental )  mit aufzunehmen – die dortige Anlage kann dann stillgelegt werden. So wird die Klärleistung insgesamt erweitert und technisch sowie wirtschaftlich optimiert.

Blick in die Anlage

Blick in die Siegener Kläranlage

Nach Fertigstellung der Anlage zur Trocknung von  Klärschlamm  kann dieser für die  Energiegewinnung  veräußert und somit wirtschaftlich genutzt werden. Das gesamte Betriebsgelände macht einen geordneten und gepflegten Eindrruck. Als amtierender  Vorsitzender  des ESi-Betriebsauschusses begleite ich die Maßnahmen mit großem Interesse.

Halle für die Klärschlammtrocknung – Rohbau