unsere Altstadt – der Sommer ist auch hier eingezogen

P1080594.jpg klkl

im Park am Oberen Schloss

In unsere Altstadtgassen zieht der Sommer gefühlsmäßig immer etwas später ein als im Umfeld  –  dies liegt wohl an den geringen Abständen der Gebäude und den schattigen Gassen sowie dem geringen Anteil an Garten- und Grünflächen.

Einige hundert Meter weiter im Park des  Oberen Schlosses  zeigt sich natürlich ein ganz anderes Bild.

Die Gemälde von Peter Paul  Rubens  müssen da zurückstehen. / im Schatten bleiben.

in der Eckgasse

mitten in der Altstadt  –  ein Blick in die Eckgasse

Kleine Gärten zwischen und hinter den Häusern sowie Bänke und Gewächse unterschiedliche Art vor den Häusern geben der Siegener Altstadt einen besonderen Charakter  –  man kennt sich und akzeptiert bzw. schätzt seine Nachbarn, man bezieht die als Mieter hinzugekommenen Studierenden mit ein in den Abendplausch

Blick in unseren Garten - dahinter die Marienkirche

Blick in unseren Garten – dahinter der Turm der Marienkirche (Bauwerk der Barockzeit)

Beeinträchtigungen  durch gelegentliche größere Sanierungs- und Umbaumaßnahmen werden „in Kauf genommen“.P1050516.jpg klkl

Dachsanirung in der Donzenbachstraße

Dachsanierung nebenan in der Donzenbachstraße

 

 

 

 

 

unsere Nachbarin

Besuch von unserer Nachbarin

 

Auch die Fußballweltmeisterschaft mit den Spielübertragungen in der Poststraße fördert die positive Grundstimmung.

wir leben "im Schatten" des goldenen Krönchens

wir leben „im Schatten“ des vom Fürst Johann Moritz 1658 gestifteten goldenen Krönchens