Siegener Nacht der Musik ….. und der Tag danach

Die   Siegener Nacht der Musik   bot samstags an neun Spielorten ein Programm von Klassik über Neue Musik bis Jazz. Nach dem großen Erfolg im Jahr 2014 ( Bundeswettbewerb der Laienorchester ) ist diese Veranstaltung eine feste Größe in unserer Stadt geworden. Die Regie liegt in den Händen des Kulturamtes – KulturSiegen – und der Fritz-Busch-Musikschule.

Schaufenster im Haus Seel - am hisorischen Markt

Schaufenster im Haus Seel – am historischen Markt.

 

…Spielstätten waren die Martinikirche, das Museum für

…Gegenwartskunst, die St. Marienkirche,

…die Galerie Haus Seel,

…das KrönchenCenter am Markt, unser historisches

…Rathaus, das Café 9bar, die Nikolaikirche und

…das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss

 

dasEnsemble Cantemus mit meinem Schwager Albrecht in der St. Marienkirche

das Ensemble Cantemus mit meinem Schwager Albrecht in der St. Marienkirche

Enya Wu (Violine)nimmt im Ratssaal den verdienten Apllaus entgegen

unser Nachwuchs: Enya Wu (Violine) nimmt im Ratssaal den verdienten Applaus entgegen

 

 

 

 

 

 

 

 

Am folgenden Sonntag gab es dann noch zwei Konzerte

…...  Kammermusik von  Dozenten der Fritz-Busch-Musikschule   im Ratssaal

.…..   und als Schlusspunkt / Höhepunkt ein Konzert zum Reformationsjahr in der Nikolaikirche mit der  Uraufführung  der von unserem Siegener Prof.  Martin Herchenröder  komponierten Kantate „Gottes Schweigen“ –  diese Komposition hat die Evangelische Kirche von Westfalen in Auftrag gegeben –

Kantate "Gottes Schweigen" für Soli, Chor und Orchester, Schlagzeug, Orgel

lang anhaltender Applaus  –  Kantate „Gottes Schweigen“ für Soli, Chor und Orchester, Schlagzeug und Orgel

P1030037 klkl

 

 

  • die Nikolaikirche war bis fast auf den letzten Platz besetzt  …..

für mich war dies ein unvergesslicher Höhepunkt des

musikalischen Wochenendes